Archive | Literatur RSS feed for this section

Gezeichnet: Warnung

7 Dez

Ein flatterhafter Held mit einer Vorliebe für Regen und Würmer. Das ist der stets optimistische Fürst Frederick fon Flatter – eine Fledermaus, die sich nicht scheut, sich auch als Batman zu verkleiden. Zusammen mit dem gleichermaßen altklugen wie mitteilsamen Käfer sinnieren sie sich täglich durch die Comic – Welt des Bastian Melnyk. Und zweimal wöchentlich nun auch auf „StreifenReich“.

_______________________

Fredericks Flatterhöhle:
www.fonflatter.de

Aufgelesen: Mein Lieblingsmärchen – Von Zauberei und Erinnerung

4 Dez

Zwischen wütenden Schneestürmen und knisternden Kaminfeuern. In der Herbst- und Winterzeit werden jeden Samstag die schönsten Geschichten für Jung und Alt vorgestellt.

Märchen sollte jeder kennen. Wundersame Begegnungen mit grimmigen Zwergen, aufregende Abenteuer auf den Schwingen von Raben, oder die spannende Entdeckung geheimnisvoller Grotten. Wie Sterne am Himmel gibt es unzählige Geschichten die Groß und Klein gleichermaßen belehren und einfach verzaubern.
Die Gedanken an Omas wunderbar weichen Ohrensessel und dem vergilbten alten Märchenbuch mit rot schimmernden Einband sind frischer als der erste Morgentau. Und gerne erinnern wir uns an diese Zeiten zurück.

So bündelt nun auch Felicitas von Lovenberg unzählige Gedanken zu Märchen in einem Buch. In „Mein Lieblingsmärchen. 101 Verführungen zum Lesen“ versammelt sich auf der Bitte der Literaturredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Daniel Kehlmann, Elke Heidenreich oder auch Hans Magnus Enzensberger um uns ihr schönstes Märchen vorzustellen.
Vom Froschkönig, über Der Fischer und seine Frau, bis hin zu Der glückliche Prinz werden uns von unzähligen namenhaften Schriftstellern, Publizisten oder Journalisten jeweils Märchen in einer kurzen Kolumne nahe gebracht, die wir so noch nie gesehen haben.

Damit ist durch Felicitas von Lovenberg ist ein Reiseführer durch die Märchenwelt entstanden, der voller Magie steckt. Wir erkennen uns selbst darin wieder oder lernen neue Seiten kennen. Wir verlieren uns in den unzähligen Seiten dieses Kompendiums und werden verzaubert – verzaubert zum Lesen.

______________________________

Mein Lieblingsmärchen. 101 Verführungen zum Lesen – herausgegeben von Felicitas von Lovenberg

Sanssouci Verlag

ISBN 978-3-8363-0010-0; 12,90 Euro

Gezeichnet: Mondfieber

3 Dez

Ein flatterhafter Held mit einer Vorliebe für Regen und Würmer. Das ist der stets optimistische Fürst Frederick fon Flatter – eine Fledermaus, die sich nicht scheut, sich auch als Batman zu verkleiden. Zusammen mit dem gleichermaßen altklugen wie mitteilsamen Käfer sinnieren sie sich täglich durch die Comic – Welt des Bastian Melnyk. Und zweimal wöchentlich nun auch auf „StreifenReich“.


_______________________

Fredericks Flatterhöhle:
www.fonflatter.de

Gezeichnet: Weihnachtsstimmung

30 Nov

Ein flatterhafter Held mit einer Vorliebe für Regen und Würmer. Das ist der stets optimistische Fürst Frederick fon Flatter – eine Fledermaus, die sich nicht scheut, sich auch als Batman zu verkleiden. Zusammen mit dem gleichermaßen altklugen wie mitteilsamen Käfer sinnieren sie sich täglich durch die Comic – Welt des Bastian Melnyk. Und zweimal wöchentlich nun auch auf „StreifenReich“.


_______________________

Fredericks Flatterhöhle:
www.fonflatter.de

Gezeichnet: Wunschzettel

25 Nov

Ein flatterhafter Held mit einer Vorliebe für Regen und Würmer. Das ist der stets optimistische Fürst Frederick fon Flatter – eine Fledermaus, die sich nicht scheut, sich auch als Batman zu verkleiden. Zusammen mit dem gleichermaßen altklugen wie mitteilsamen Käfer sinnieren sie sich täglich durch die Comic – Welt des Bastian Melnyk. Und zweimal wöchentlich nun auch auf „StreifenReich“.

_______________________

Fredericks Flatterhöhle:
www.fonflatter.de

Gezeichnet: Schneecorn

23 Nov

Ein flatterhafter Held mit einer Vorliebe für Regen und Würmer. Das ist der stets optimistische Fürst Frederick fon Flatter – eine Fledermaus, die sich nicht scheut, sich auch als Batman zu verkleiden. Zusammen mit dem gleichermaßen altklugen wie mitteilsamen Käfer sinnieren sie sich täglich durch die Comic – Welt des Bastian Melnyk. Und zweimal wöchentlich nun auch auf „StreifenReich“.

_______________________

Fredericks Flatterhöhle:
www.fonflatter.de

Aufgelesen: Das Geschenk – Und es gibt sie doch!

20 Nov

Zwischen wütenden Schneestürmen und knisternden Kaminfeuern. In der Herbst- und Winterzeit werden jeden Samstag die schönsten Geschichten für Jung und Alt vorgestellt.

Zauberei: ein Thema aktueller denn je. Ob auf Papier oder Leinwand, zur Zeit kann man sich vor Funken sprühenden Zauberstäben und gemurmelten Sprüchlein kaum retten. Magische Wesen bevölkern unsere Fantasie und unerhörte Wunder geben uns Hoffnung. Gern wäre man selbst ein Magier und möchte zauberhaft fremde Welten retten.
Leider haben alle Geschichten jedoch eines gemeinsam: sie bleiben Geschichten. Sie verzaubern uns mit ihrem schillernden Glanz für Stunden, Tage oder auch Wochen – aber danach verpuffen sie wieder im grauen Nebel des Alltags.

Doch Zauberer gibt es wirklich! Zwei davon sind Carol Ann Duffy und Rob Ryan. Die schottische Dichterin, 2009 mit dem Titel „Poet Laureate“ ausgezeichnet, der sie als Hofdichterin der britischen Königin auszeichnet, und der britische Künstler sind wahre Magier.
Der Beweis liegt in den magischen Seiten ihres Buches „Das Geschenk“ verborgen.
Ein Buch, dass die Geschichte des Lebens erzählt. Die Geschichte eines Mädchens, dass ein Picknick mit ihren Eltern macht. Auf einer nahen Lichtung sammelt sie Blumen für einen Kranz zusammen und hegt einen tiefen Wunsch: dort möchte sie einmal begraben werden.
So begleitet man sie auf ihrem Lebensweg, lernt ihre Kinder kennen und sieht das Leben an ihr vorbeiziehen. Ein Leben, in dem es darum geht einen Platz zu finden, wo man sich zu Hause fühlt, sich entfalten kann und sich seine Wünsche erfüllen kann.

Umschmeichelt werden die schwarzen Lettern, die eine wunderbare Handlung weben, von Scherenschnitten Rob Ryans. Detailverliebt und magisch wird so jede Seite dieses Werkes zu einem kleinem Wunder. Für jede Doppelseite schuf der Künstler eine passende Szenerie, die von beblümten Wiesen, schimmernden Sternenhimmel oder Ranken überwucherten Pflanzen erzählt.
Man verliert sich in einer märchenhaften Welt, in der Zeit und Zauber miteinander verwoben sind. Je länger man auch nur eine Seite betrachten, umso mehr entdeckt man. Dadurch entsteht ein Perfektes Muster aus Schrift und Bild.

„Das Geschenk“ ist vieles: Kunstbuch, Bilderbuch, Kurzgeschichte und nicht zuletzt Kinderbuch. Dabei entzieht es sich jeder Altersbeschränkung und bietet sich selbst für Erwachsene mit ihrer anrührenden Geschichte als Lektüre zum Entspannen an.
Von zwei Zauberern erschaffen ist „Das Geschenk“ pure Fantasie die einen das ganze Leben über begleitet und berührt. Einfach magisch.

______________________________

Das Geschenk – Carol Ann Duffy / Rob Ryan

Verlag Antje Kunstmann

ISBN 978-3-88897-689-6; 16,90 Euro

%d Bloggern gefällt das: