Aufgehört!: Pony Pony Run Run – Auf auf zum Galopp, Galopp

25 Okt

Laut, leise, schrill oder knallig. In „Aufgehört!“ werden Musiker vorgestellt,  bei denen kein Auge trocken bleibt.

Es gibt Dinge, die man unterwegs immer mit sich trägt: Hose, Handy oder Handtasche. Ab jetzt sollte man in der Tasche auch immer ein Zuckerstückchen bei sich tragen.
Wofür? Dazu gehen reisen wir in den Zoo: umringt von unzähligen Kinderscharen finden sich hier die gesuchten Schleckermäulchen. Mit bauschiger Mähne und flottem Schweif steht das Pony für zahlreiche tätschelnde Hände und Cowboyspielzeug.

Doch nun können diese putzigen Minirösser auch Musik machen: Gaëtan Réchin Lê Ky-Huong, Amaël Réchin Lê Ky-Huong und Antonin Pierre bilden das Trio „Pony Pony Run Run“. In den Fußstapfen von Phoenix traben die Franzosen aus Nantes mit ihrem Debütalbum „You Need“ (2010) auf Electro-Pop Pfaden.

Die Drei lernten 2005 an der Kunstschule in Nantes kennen. Nach ersten Erfahrungen als Band in der lokalen Szene von Nantes hatte die Gruppe zunächst in Frankreich, später europaweit erste Auftritte. Mit ihrer ersten Singleauskopplung „Hey You“ klettert Sie 2009 in Frankreich auf Position 19, in Belgien gar auf den achten Platz. Popsounds und Mitklatschmelodien bestimmen ihre Musik ohne auf die gehörige Portion Liebesschmerz zu verzichten. Einfach zuckersüß.
Für einen völligen Sprint reicht es bei den Ponys noch nicht, dazu fehlt die Abwechslung, für einen sehr schnellen Trab reicht es allemal. Also, Zuckerstückchen bereit halten und die Kleinpferde zu Höchstleistungen anspornen.

_______________________

Homepage von Pony Pony Run Run

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: